Profil

Für mich heißt Ausstellungsgestaltung Raum­erfahrungen zu schaffen, die individuell auf die Inhalte eingehen und die den Besucher animieren, sich mit den Ausstellungsthemen auseinanderzusetzen.
Zur Ausstellungsgestaltung gehört die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes – von der Raumidee bis zum grafischen Erscheinungsbild in enger Zusammenarbeit mit Architekten, Künstlern, Lichtdesignern und Grafikdesignern. Wir be­treu­en die Projekte durch alle Phasen bis zur Fertig­stellung.

 

Vita

Studium Objektdesign und Visuelle Kommunikation

1987 Diplom an der Hochschule der Künste Berlin, heute UdK

bis 1999 freiberuflich tätig im Bereich Grafikdesign und Ausstellungsgestaltung für Museen, kulturelle Institutionen und kulturpolitische Einrichtungen

2000 Bürogründung F217 mit dem Schwerpunkt Ausstellungsgestaltung

Diverse Vorträge für ICOM, Forum für Entwerfen, Jewish Museum of Australia, htw Berlin

Von 2012 bis 2015 Lehrbeauftragte an der htw Berlin

 

Jurymitglied bei den Wettbewerben:

2018 / Bundeskanzler Helmut Schmidt Stiftung / Dauerausstellung

2018 / Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand / Gedenktafelprojekt
 – Das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

2017 (Vorsitz) / Land Berlin, vertreten durch
Der Regierende Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei und der
Senatsverwaltung für Kultur und Europa / Zur Erinnerung an die Opfer des Terroranschlags am 19. Dezember 2016 auf dem Breitscheidplatz, Berlin-Charlottenburg

2016  / Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen der Hansestadt Rostock / Erinnern und Mahnen an »Rostock-Lichtenhagen 1992«

2014  / Bezirksamt Lichtenberg von Berlin / Gedenk- und Informationsort Rummelsburg

2013  / Land Berlin, vertreten durch
Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten / Gedenken an die Baruch-Auerbach’schen-Waisen-Erziehungsanstalten für jüdische Knaben und Mädchen

2007  / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen/ Erweiterung der Gedenkstätte Berliner Mauer in der Bernauer Straße